Bericht: Branchensoftware

Branchenspezifische Softwarelösungen

NEUER KOMMENTAR
Beitrag teilen

Ein Spediteur, ein Landwirt, ein Bauunternehmer – jeder hat andere Prozesse und eigene Anforderungen. Für alle gibt es eine branchenspezifische Lösung von DATEV.

Ein Spediteur, ein Landwirt, ein Bauunternehmer – einer plant den Einsatz seiner Lkws, der andere braucht einen Vorrätebericht und der dritte berechnet Nachkalkulationen – jede Branche ist anders, in jedem Betrieb muss die Lohn- und Gehaltsabrechnung, die Finanzbuchführung und die Kostenrechnung erledigt werden. Einige Branchen weisen so viele Besonderheiten auf, dass spezielle Lösungen nötig sind. Die gibt es von DATEV – mit dem Vorteil, dass diese Lösungen immer auf dem neuesten gesetzlichen Stand sind. Für fast alle Branchen.

Vielfältige Branchenlösungen

Für Stiftungen etwa gelten besondere rechtliche Rahmenbedingungen, weil hier auch das Gemeinnützigkeits-, Ertragsteuer- und Umsatzrecht angewendet wird. Hier braucht es spezielle Kontenrahmen und Kontrollrechnungen. Das DATEV-Branchenpaket für Vereine, Stiftungen und gGmbHs erfüllt diese Anforderungen.

Franchiseunternehmen und Verbundgruppen sind stark vernetzte Systeme. Sie brauchen Programme, mit denen sich alle wichtigen Daten wie etwa elektronische Kontoauszüge zwischen den Teilnehmern schnell austauschen lassen.

Hotels und Gaststätten brauchen neben einer Software für die Lohn- und Gehaltsabrechnung eine Lösung für die Personalbeschaffung und –verwaltung und darüber hinaus Auswertungen für eine gesamtwirtschaftliche Betrachtung – etwa für Bankgespräche.

DATEV bietet branchenspezifische Software für kaufmännische Prozesse.

Das sind nur einige der DATEV-Branchenlösungen. Ihnen allen gemeinsam ist, dass sie mit anderen Programmen zusammenarbeiten und sich mit weiteren vor- und nachgelagerten Systemen im Unternehmen über Schnittstellen verbinden lassen. Der steuerliche Berater kennt das Unternehmen und die passende DATEV-Branchenlösung.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über das DATEV-Branchenangebot.

Text: Carsten Fleckenstein, Corporate Publishing, DATEV eG