Betriebliches Gesundheitsmanagement

Zufriedene Mitarbeiter durch Obst, Gemüse und Ergonomie

KOMMENTARE
Beitrag teilen

Nur gesunde und zufriedene Mitarbeiter sind leistungsfähig. Ulrike Wolf, Personalvorstand des nachhaltigen Versandhauses memo AG, setzt deshalb auf systematische Gesundheitsförderung.

Jedes Jahr im Frühsommer veranstalten wir zusammen mit einer gesetzlichen Krankenkasse unseren Gesundheitstag. Seit 2011 können sich die Mitarbeiter dann während der Arbeitszeit kostenlos durchchecken lassen. Außerdem werden ihnen Informationen zu speziellen Themen angeboten. Sehr gefragt sind zum Beispiel Tipps zu gesunder Ernährung. Einige Kollegen haben nach einem Gesundheitstag sogar in Eigeninitiative einen kleinen Mitarbeitergarten auf dem Betriebsgelände angelegt. Daneben bietet die memo AG ihrer Belegschaft kostenlos ein Sortiment an Bioobst und -gemüse aus der Region an.

Ergonomie ist wichtig beim Gesundheitsmanagement

Der Gesundheitstag ist das sichtbare Highlight des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Wichtig sind aber auch wechselnde Sport- und Entspannungskurse sowie die ständige Optimierung der Arbeitsplätze hinsichtlich Ergonomie und Gesundheitsschutz. Eine entscheidende Rolle spielt die Ergonomie. Wir haben vor einigen Jahren die Prozesse in unserer Logistik optimiert und konnten so die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter in Wareneingang und Versand deutlich verbessern. Im Wareneingang wurden alle Arbeitsplätze als Steharbeitsplätze eingerichtet und die Laufwege verkürzt. Erhöhte Sitzmöbel an den Arbeitsplätzen erlauben eine optimale Haltung bei längeren EDV-Eingaben. Außerdem wurde im Warenausgang das Förderband abgesenkt und ein höhenverstellbarer Teleskopförderer angeschafft. Mit diesem werden die Pakete nun direkt zum Verladeort im Lkw-Container transportiert. Vor dem Umbau mussten sie dorthin getragen werden. Bei circa 15 bis 25 Tonnen Warengewicht täglich ist diese Investition eine erhebliche ergonomische Verbesserung für das Team im Warenausgang.

Arbeitsplätze an Figur und Arbeitshaltung anpassen

Natürlich sind auch die 73 Arbeitsplätze in der Verwaltung ergonomisch gestaltet, mit Möbeln aus unserem Produktsortiment. Das garantiert hohe Qualität sowie lange Lebensdauer. Zudem können wir uns sicher sein, dass emissionsarme Materialien verwendet wurden. Unsere Mitarbeiter in der Verwaltung verbringen viel Zeit vor dem Monitor. Deshalb bieten wir jedem Mitarbeiter einen nach seinen individuellen Bedürfnissen gestalteten Arbeitsplatz. Unsere Einrichtungsexperten unterstützen ihn dabei, Schreibtisch und Bürostuhl optimal auf seine individuellen Bedürfnisse und Tätigkeiten abzustimmen. Nur eine ganzheitliche Betrachtung verhindert Haltungsschäden, Verspannungen sowie Rückenschäden.

Durchschnittliche Krankheitsquote liegt nur bei 3,8 Prozent

Für uns bedeutet ein systematisches betriebliches Gesundheitsmanagement auch kontinuierliche Verbesserung. Unsere Einrichtungsspezialisten analysieren deshalb regelmäßig alle Arbeitsplätze, besonders unter ergonomischen Aspekten. So wurden etwa Arbeitsplätze sukzessive mit Sitz-Stehtisch-Kombinationen ausgestattet – in der Verwaltung inzwischen über 60 Prozent. Das rechnet sich auch aus Sicht des Unternehmens: Die durchschnittliche Krankheitsquote lag in den letzten sieben Jahren bei rund 3,8 Prozent.

Vita:

Ulrike Wolf war schon 1990 als Gründungsmitglied der memo AG dabei, dem Versandhauses für nachhaltige Produkte. Sie ist im Vorstand, leitet das Personalwesen und verantwortet dabei auch das betriebliche Gesundheitsmanagement. 2012 erhielt die memo AG dafür den Alternativen Gesundheitspreis der BKK advita.