Marketing

Punkten Sie mit pfiffigen und individuellen Werbepräsenten

KOMMENTARE
Beitrag teilen

Kugelschreiber, Umhängetasche oder USB-Stick mit Firmenlogo sind als Werbegeschenke so praktisch wie austauschbar. Bringen Sie doch mal etwas Pfiffiges mit Ihrem Schriftzug unter die Leute, etwa Wimperntusche oder ein Lichtschwert. Inspirationsquellen für ausgefallene Ideen gibt es genug.

Da war wohl ein echter Frauenversteher am Werk, habe ich vor einigen Tagen bei der Lektüre der Kolumne „Die Chefberaterin“ im Handelsblatt gedacht. Sie habe gerade Wimperntusche als Werbegeschenke erhalten, berichtete beeindruckt die Firmeninhaberin Sabina Wachtel – von einem Nicht-Kosmetikunternehmen, wohlgemerkt. Endlich etwas anderes als die immer gleichen Kugelschreiber mit Firmenaufdruck. Offenkundig hatte jemand – oder ein Team – bei der Präsentplanung beschlossen, nicht nur etwas Neues auszuprobieren, sondern sogar zielgruppenspezifisch zu schenken – in diesem Falle offenkundig geschlechtsspezifisch.

Wimperntusche schlägt Kugelschreiber

Bitte verstehen Sie mich nicht falsch – qualitativ hochwertige Kugelschreiber mit Firmenaufdruck weiß ich durchaus zu schätzen. Wer aber wirklich auffallen und sich bei Kunden einprägen will, sollte tatsächlich mal über etwas Originelleres und zugleich Nützliches nachdenken, was es nicht bei jedem zweiten Termin gibt. Also eine – natürlich anständige – Wimperntusche. Oder für männliche Geschäftspartner eine Augencreme mit dem „Aufdruck: „Businessmen only“. Das gibt es mittlerweile sogar in Bio und „organic“, was ja auch gut ist. Und es gibt sogar eine Produktdatenbank, in der Sie umweltfreundliche Werbegeschenke finden und eintragen lassen können, falls Sie selbst welche anbieten.

Wählen Sie Werbepräsente mit Bedacht aus

Wer ausgefallenere Werbegeschenke einsetzen will, sollte darüber allerdings rechtzeitig nachdenken, nicht erst kurz vor Beginn der nächsten Messesaison. Sonst wird es aus Zeitnot doch wieder nur der Schnellschuss-Kugelschreiber, die Umhängetasche oder der USB-Stick mit Firmenlogo. Im Sommer gute Ideen sammeln, im Herbst eine Handvoll passender Präsente auswählen und bestellen, ab Weihnachten aus gegebenem Anlass überreichen und dann die nächsten zwölf Monate im Programm haben – das wäre für kleine Unternehmen eine sinnvolle Zeitplanung.

Taschenlampen helfen auf Geschäftsreise weiter

Inspirationsquellen gibt es genug. Sicher werden Ihnen regelmäßig Werbemittelkataloge geschickt. Bei den einschlägigen Messen für Werbeartikel können Sie sich selbst über die neuesten Ideen informieren. Und viele gute Einfälle werden im wahrsten Sinne des Wortes aus der eigenen Not geboren. Ich beispielsweise bin Taschenlampenfan, seit ich auf Geschäftsreise abends im Dunkeln vor einem winzigen, unzugänglichen Schlüsseltresor einer kleinen Pension gestanden und lange vergeblich versucht habe, die Schließkombination zu entziffern. Damals habe ich mir gleich mehrere Schlüsselanhänger in Gestalt eines Lichtschwerts gekauft – leider sind die derzeit nicht zu bekommen, und mein Sohn hat sie mittlerweile alle zerlegt, aber sie sahen aus wie das Schwert von Meister Yoda und leuchteten tatsächlich. Sie sehen: Wer Licht ins Dunkel bringt und damit auch sein Logo inszeniert, kann den Empfänger so eines Präsents glücklich machen. Das Problem: Es passen nur kürzere Firmennamen oder Internetadressen drauf. Aber vielleicht sind ja auch größere Taschenlampen interessant – auch die können Sie von den diversen Werbeartikelanbietern bedrucken lassen.

Seifenblasen und Trinkflasche bleiben im Gedächtnis

Denken Sie ruhig noch etwas weiter: Ein handlicher Fächer ist eine günstige und nützliche Alternative zum Ventilator – und vor allem nicht nur etwas fürs Büro, sondern auch für die Heimfahrt im Zug nach der Messe. Nützlich und langlebig stelle ich mir auch das Lineal mit Lupe und Firmenaufdruck vor, das Sie bei diversen Anbietern mit Firmenaufdruck kaufen können. Und verschönern Sie jemandem die Mittagspause vor der Messehalle mit ein paar Seifenblasen, wird derjenige nicht nur an Ihr Unternehmen denken, sondern bestimmt auch gut über Sie reden. Wem sie eine schöne und ökologisch korrekte Wasserflasche mit Ihrem Firmenemblem in die Hand drücken, der wird sich sicher ebenfalls freuen und sich auch auf seinen nächsten Messebesuchen und Geschäftsreisen an Ihr Unternehmen erinnern.

Bevor Sie solche Präsente im Alleingang auswählen, sollten Sie aber ruhig mit Ihren Mitarbeitern diskutieren. Sie kennen die Kunden und haben sicher die ein oder andere gute und praktische Idee. Und das ist dann auch gleich ein nettes Gesprächsthema für zwischendurch. Auch eine feine Sache.

Foto: Shutterstock