Monatsarchive: Juli 2013

Betriebsfeiern

Steuersparen erfordert detaillierte Kenntnisse

Wer Mitarbeitern bei Festen und Fortbildungen die Lohnsteuer ersparen oder ihren geldwerten Vorteil pauschal versteuern will, muss jede Feinheit beachten. Und bei Belohnungsreisen gilt es an die Versicherung zu denken. Bei Incentive-Trips greift die gesetzliche Unfallversicherung in den seltensten Fällen. Weiterlesen

Zeitarbeit

An Menschenwürde führt kein Weg vorbei

Immer wieder wird über schlimme Arbeitsbedingungen von Zeitarbeitern oder mit Werkverträgen Beschäftigten berichtet. Das muss diskutiert und abgestellt werden, ohne pauschal sinnvolle Modelle infrage zu stellen, die den Unternehmen Flexibilität geben. Firmenchefs müssen sich wie ehrbare Kaufleute verhalten. Weiterlesen

Jahrhundertflut

Hilfsprogramme nutzen und Versicherungsschutz prüfen

Erste Hilfe leisten bei Überschwemmungen oder anderen Naturkatastrophen oft Bundeswehr und Freiwillige. Finanzielle Unterstützung oder steuerliche Erleichterungen kommen von Politik und Fiskus. Aber um Versicherungen und Lieferverträge, die solche Ereignisse berücksichtigen, muss sich der Firmenchef selbst kümmern – vorher! Weiterlesen

E-Mail-Kommunikation

Nur Verschlüsselung schützt Informationen

Die Diskussion über NSA-Abhörprogramme darf nicht dazu führen, dass der Mittelstand das eigentliche Problem vernachlässigt: Ausspähversuche durch die Konkurrenz. Eine Bestandsaufnahme der IT-Sicherheit sollte klären, ob zeitgemäße Firewalls und E-Mail-Verschlüsselungstechniken genutzt werden. Das bietet schon viel Schutz. Weiterlesen

Shareconomy

Geld sparen und den Betrieb besser auslasten

Miteinander teilen ist ein guter Weg, die Kosten zu reduzieren und die Auslastung zu verbessern. Für Existenzgründer senkt es die Hürde. Auch etablierte Handwerker oder Mittelständler profitieren. Wichtig ist, dass jeder Partner etwas Nützliches zu bieten hat. Weiterlesen

Familienfreundliches Unternehmen

Tipps und Hilfe für alle Lebenslagen

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird immer mehr zur Angelegenheit jedes einzelnen Unternehmens. Selbst mittelständische Betriebe punkten im Wettbewerb um Talente, wenn sie Bewerbern hier familienfreundliche Lösungen anbieten. Über Erfolgsmodelle informieren auch Wettbewerbe wie „Erfolgsfaktor Familie“. Weiterlesen

SEPA-Umstellung

Der Countdown läuft – keine Zeit mehr verlieren

Wer seinen Betrieb bis Februar 2014 nicht SEPA-fähig macht, dem droht die Zahlungsunfähigkeit. Viele Mittelständler spekulieren auf eine Verschiebung des neuen Verfahrens für Lastschriften und Überweisungen. Vergeblich. Besprechen Sie dringend mit Bank und Steuerberater, was zu tun ist. Weiterlesen

Abwesenheitsmitteilung

Automatisches Löschen – Pingpong des Grauens

Offenbar ist es schick, während des Urlaubs eingehende Mails ungelesen zu löschen. Tabula rasa nach der Rückkehr – tausende Mails nach längerer Abwesenheit können diesen Reflex schon auslösen. Doch Vorsicht. Sonst lösen sich mit den Mails womöglich Geschäftsbeziehungen auf. Weiterlesen

Patientenverfügung

Wer entscheidet für Sie im Krankenhaus?

Unfall, Koma – und dann? Ihr Betrieb muss weiterlaufen, wenn Sie nicht ansprechbar im Krankenhaus liegen. Die Patientenverfügung wurde zuletzt intensiv diskutiert, sie soll humanes Sterben ermöglichen. Aber für viele andere Entscheidungen sind Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung mindestens genauso wichtig. Weiterlesen

Arbeitsbedingungen

Ein guter Arbeitgeber sein, ist keine Hexerei

Als Arbeitgeber brauchen sich Mittelständler nicht zu verstecken. Sie haben viel zu bieten. Sie sollten sich ruhig an Wettbewerben wie Great Place to Work beteiligen. Dann steigt die Bekanntheit und damit die Chance, qualifizierte Fachkräfte oder vielversprechende Auszubildende zu finden. Weiterlesen